ÖSTERREICH


Literacy and Vocation
Eine europäische Leonardo da Vinci Entwicklungspartnerschaft

In Österreich nannte man in den letzten Jahren eine Zahl von 300.000 (3,75%) der erwachsenen ÖsterreicherInnen, die nicht ausreichend lesen und schreiben können, um allein am Arbeitsmarkt oder im privaten Bereich zurecht zu kommen. Laut neueren Schätzungen gibt es bis zu 600.000 (7,5%) funktionale AnalphabetInnen in Österreich.

Derzeit wird die erste Erhebung über Analphabetismus (OECD-Studie PIACC -Programm for the International Assessment of Adult Competencies) durchgeführt, deren Ergebnisse 2013 veröffentlicht werden sollen.

Betroffene Personen sind aufgrund ihrer begrenzten schriftsprachlichen Kompetenzen nicht in der Lage, am gesellschaftlichen Leben in angemessener Form teilzuhaben. So misslingt etwa auch bei einfachen Beschäftigungen das Lesen schriftlicher Arbeitsanweisungen.

Das Projekt Literacy and Vocation - lit.voc - identifiziert Basisbildungsanforderungen für berufliche Tätigkeiten und entwickelt Konzepte und Materialien für das Trainieren arbeitsplatzbezogener Basisbildungskompetenzen (Skills for Life) in Österreich und Europa.

 

PARTNER
Zukunftsbau GmbH (Koordination) - DEUTSCHLAND
Bildungsministerium Navarra - SPANIEN
Berufsförderungsinstitut Oberösterreich – ÖSTERREICH
Volkshochschule Sønderjylland – DÄNEMARK
Deutsch Bulgarisches Bildungszentrum Pleven – BULGARIEN
Lancaster and Morecambe College – GROSSBRITANNIEN